Datenschutz

Köche-Nord.de verwendet Cookies. Näheres zum Datenschutz auf unserem Angebot erfährst du in der Datenschutzerklärung

Ich stimme zu!

27 Kostenlose Kochbücher gegen Mangelerkrankungen bei vegane Ernährung plus eine Nährstoff - Speselkarte(PDF-Bücher)!

Kostenlose Kochbücher gegen Mangelerkrankungen bei vegane Ernährung (PDF-Bücher)!

Sehr geehrte User von Köche-Nord.de!
Da ich mich seit 2017 vegan ernähre und keine Mangelerscheinungen/Mangelerkrankungen haben möchte beschäftigt ich (Marcus Petersen-Clausen) mich mit Nährstoffmangel und pflanzlichen Nährstoffquellen. Außerdem stelle ich aus meinen Rezepten Kochbücher zusammen die ich hier zum kostenlosen Download stelle. Sicher kann ich als Koch Ihnen nicht raten Ihre Nahrungsergänzungsmittel völlig abzusetzen, doch möchte ich Ihnen trotzdem aufzeigen welche veganen Lebensmittel Sie bei einer Mangelernährung konsumieren sollten!

Außerdem halben wir übrigens als Anregung eine Nährstoff - Speselkarte als PDF-Datei zum Download gestellt.

Ich spare mir die Mühe der täglichen Zubereitung allerdings, esse jeden Tag eine bis zwei Hände voll Beeren und habe laut meinem Hausarzt aus der Wedemark keinen Nährstoffmangel mehr (durch die vielen Ballaststoffe wird der Stuhlgang übrigens gebunden und die Beere wirken abführend. Unser Tipp: Sie können getrocknete Heidelbeeren oder Heidelbeerblätter als Tee aufbrühen, das hilft sehr gut gegen Durchfall.

Freundliche Grüße
Marcus Petersen-Clausen
www.köche-nord.de

P.s. sobalt ich die Nährstoffmängel mit meinen kostenlosen Kochbüchern bearbeitet habe werde ich hier auf meiner Internetseite auch ein Wochenplan für eine gute vegane Ernährung mit allen Nährstoffen online stellen!

Wir haben bis jetzt 27 kostenlose Kochbücher gegen einen Nährstoffmangel!
Kochbuch für Aminosäuremangel (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Aminosäuren, auch bekannt als Aminocarbonsäure oder veraltet Amidosäuren, kommen zum Beispiel in Haferkleien, Hanfsamen, weißen Bohnen, Kartoffeln, Süßlupine, Spinat, Brokkoli und Kürbiskernen vor.
Beta-Carotin Kochbuch (β-Carotin) Link bei Googleplay/books
Wertvolle Beta-Carotinquellen sind zum Beispiel: Möhren, Spinat, Brokkoli, Paprika, Kirschen und Grapefruit.

Bitte beachten Sie:
Beta-Carotin (β-Carotin, auchg Provitamin A genannt) ist ein fettlöslich Vitamin weshalb Sie beim konsumieren dieses Vitamins zum Beispiel 1 Esslöffel Speiseöl schlucken sollten (ansonsten scheidet Ihr Körper dieses Vitamin ungenutzt aus)! Fettlösliche Vitamine sind die Vitamine E D K und A sowie Beta-Carotin (β-Carotin).
Calcium Kochbuch (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Wertvolle Calciumquellen (Ca, eines der wichtigsten Mineralstoffe) sind zum Beispiel in grünen Gemüse (Blattspinat und Brokkoli). Aber auch mit kalziumreichen Mineralwasser können Sie versuchen Ihren täglichen bedarf zu decken.
Chlorid Kochbuch (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Chloridquellen sind:
Gemüse, Gurke, Kohlrabi, Spargel, Weißkohl, Radieschen, Spinat, Aubergine, Kopfsalat, Möhren, Grünkohl, Rhabarber, Endivie, Broccoli, Rote Bete, Rotkohl, Knollensellerie, Petersilie, Getreideprodukt, Haferflocken, Weißbrot, Brötchen, Roggenbrot, Weizenmischbrot, Hülsenfrüchte, Bohnen, Erbsen, Kichererbse, Linsen, Kartoffeln und Kartoffelprodukte, Bratkartoffeln, Pommes frites, Kartoffeln, gekocht, Pellkartoffeln, Gnocchi, Kartoffelpüree, Kroketten, Rösti, Süßkartoffeln, Nüsse und Samen, Cashewkerne, Walnuss, Mandel, Kokosnuss, Obst, Datteln, Banane, Kiwi, Pflaumen, Feigen, Ananas und Pilze, Champignons
Eisen-kochbücker (2 PDF Bücher)
Pflanzliche Eisen-Quellen sind beispielsweise Samen wie Kürbiskerne, Sesam, Hanfsamen, Leinsamen, Rote Bete, Möhren, Kartoffeln, Hirse, Soja, Quinoa, Amarant (Fuchsschwanz, Samen), Keimlinge, Weizen, Hafer, Dinkel (Grünkern), Buchweizen, Gerste, Reis, Petersilie, weiße Bohnen, Sojabohnen, Kichererbsen, Fenchel und Schwarzwurzel, Topinambur, Batate, Löwenzahnblätter, Pfifferlinge, Brunnenkresse, Kürbiskerne, Sesamsamen, Mohn, Pinienkerne, Pistazien, Sonnenblumenkerne, Erdnüsse, Paranüsse sowie Trockenobst. Haferflocken enthalten natürlich genauso wie Amaranth, Quinoa und Hirse auch viel Eisen.
Fluorid Kochbuch (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Fluorid ist in Walnüsse, Sojabohnen, Erdnuss, Cashewkerne, Gerste, Petersilie, Spinat, Pistazie sowie Eisbergsalat und Feldsalat zu finden.
Folsäure Kochbuch (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Folsäure ist vor allem in grünem Blattgemüse und Salat vorhanden.
Glutamin- beziehungsweise Glutaminsäurekochbuch
(PDF-Buch)
Link bei Googleplay/books Glutamin- bzw. Glutaminsäurehaltige Lebensmittel sind zum Beispiel Sojabohnen, Hülsenfrüchte, Spirulina, grüner Tee und Haferflocken.
Gute pflanzliche Vitamin B-Lieferanten (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Vitamin B ist die Bezeichnung für eine Vitamingruppe, in der acht wasserlösliche Vitamine zusammengefasst sind (sie gelten als Vorstufen für Koenzyme). Pflanzliche Lebensmittel mit Vitamin B sind zum Beispiel Algen, Avocado, Brokkoli, Grünkohl, Kartoffeln, Möhren (Karotten), Pilze (Champignons, Pfifferlinge und Steinpilze), Rosenkohl, Rote Bete, Spargel und Spinat. Auch Blumenkohl, Feldsalat, ungeschältes und unabgespültes (weil Vitamin B wasserlöslich ist) Wurzelgemüse und Aprikosen, Bananen sowie Wassermelonen enthalten Vitamin B.
Jod Kochbuch (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Gute Jodquellen im Rahmen einer pflanzlichen Ernährung sind zum Beispiel jodiertes Speisesalz (Jodsalz das aber bitte nur in kleinen Mengen verzehrt werden darf).

Außerdem ist unter anderem in Brokkoli, Erdnüssen, Fenchel, Grünkohl, Kürbiskernen und Spinat Jod enthalten.
Kalium-Kochbuch (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Pflanzliche Kalium-quellen sind unter anderem getrocknete Aprikosen, Avocado, weiße Bohnen, Datteln/Feigen, Erbsen, Grünkohl und Spinat.

Außerdem ist Kalium in Bananen, Honigmelonen, Pflaumen, Mirabellen, Johannisbeeren, Kiwi und getrockneten Sojabohnen enthalten.
Magnesium Kochbuch (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Magnesium ist zum Beispiel in Weizenkleie, Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen, Kakaobohnen, Leinsamen, Sesam, Mohn und Cashewnuss enthalten.
Natrium Kochbuch (PDF-Buch, vegan) Link bei Googleplay/books Natriumquellen sind: Mangold, Knollensellerie, Artischocke, Spinat, Rote Bete, Möhre, Süßkartoffel, Fenchel und Akaziensamen, Senfsamen, Leinsamen, Mohnsamen, Chia-Samen, Sesamsamen sowie Kidneybohnen, Kichererbsen, Erdnüsse, Bohnen, Lupinen, Mungbohnen, Räuchertofu und Salzgurken
Niacin Kochbuch (PDF-Buch, vegan) Link bei Googleplay/books Kochbuch mit Mungobohnen, Erdnüsse, Austernpilze, Kräuterseitlinge und Champignons.
Omega 3 Kochbuch (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books Omega-3 Fettsäuren sind zum Beispiel in Rosenkohl, Spinat, Miso­Paste, Bohnen, Avocado, Gerste, Perilla, Himbeeren, Quinoa, Sojajoghurt, Mandeln, Sesam, Grünkohl, Mangold, Tofu, Sojasahne, Sojasoße, Leinsamen, Chia und Walnuss vorhanden.

Außerdem:
Rapsöl, veganes Leinöl, Hanföl und Walnussöl.
Pantothensäure (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books Bei pflanzlichen Lebensmitteln gelten Haferflocken, Vollkornprodukte, Brokkoli, Avocado und natürlich Hülsenfrüchte als gute Quellen für Pantothensäure.
Phosphor (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books Man findes es zum Beispiel in Getreideprodukten (Roggenmischbrot, Vollkornnudeln, Hirse, Knäckebrot, Reis, Grünkern und Weizenkleie), Kartoffeln und Kartoffelprodukte (zum Beispiel Rösti, gekochten Kartoffeln, Gnocchi, Kartoffelpüree, Kroketten und Pellkartoffeln) sowie Hülsenfrüchte (Sojabohnen, weißen Bohnen, Linsen, Kichererbsen und Erbsen). Außedem kann man Phosphor gut durch Gemüse (zum Beispiel Artischocken, Grünkohl, Rosenkohl, Brokkoli und Wirsing) und Feldsalat aufnehmen. In Obst finden Sie Phospor zum Beispiel in Holunderbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Feigen oder Kiwis.
Proteinkochbuch (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Proteine sind in folgenden pflanzlichen Lebensmitteln enthalten:

Hülsenfrüchte:
Linsen, Berglinsen, Belugalinsen´, Erbsen, Kichererbsen, Schälerbsen, Palerbsen, Zuckerschote, Bohnen, Sojabohnen, Lupinen

Nüsse:
Cashewkerne, Erdnüsse, Haselnüsse, Walnüsse

Außerdem:
Tofu und Tempeh
Rezepte mit Vitamin D (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Vitamin D kommt eigentlich nur in geringen Mengen in Avocados und Pilzen (Champignons und Pfifferlinge) sowie Kakao und Schokolade vor. Der Bedarf dieses Vitamins kann durch eine Ernährung mit diesen Lebensmitteln leider nicht gedeckt werden.
Selenkochbuch (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Pflanzliche Lebensmittel mit Selen sind beispielsweise Kokosnüsse, Steinpilze, Pistazien, Weizenkleie, Paranüsse, Sojabohnen, Naturreis und Mungbohnen.
Vitamin A Kochbuch (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books Gute Vitamin A Quellen sind Möhren (Karotten), Kürbis, Aprikosen, Grünkohl, Feldsalat und Spinat.

Außerdem Brokkoli, grüne Bohnen, Lauch (Porree), Rosenkohl und Süßkartoffel.

Bitte beachten Sie:
Vitamin A ist ein fettlöslich Vitamin weshalb Sie beim konsumieren dieses Vitamins zum Beispiel 1 Esslöffel Speiseöl schlucken sollten (ansonsten scheidet Ihr Körper dieses Vitamin ungenutzt aus)! Fettlösliche Vitamine sind die Vitamine E D K und A sowie Beta-Carotin (β-Carotin).
Vitamin C Kochbuch (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Lebensmittel die Vitamin C enthalten sind: Hagebutte, Sanddornbeere, Guave, Schwarze Johannisbeere, Rote Paprika, Brokkoli, Rosenkohl, Grünkohl und Vogelbeere (Ebereschenfrucht).

Weitere gute Quellen für Vitamin-C sind: Erdbeere, Zitrone, Orange, Rotkohl, Spinat, Weißkohl, Kiwi, Mango, Heidelbeere, Ananas und Sauerkraut.
Vitamin E Kochbuch (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Lebensmittel die Vitamin E enthalten sind Walnüsse, Pekanüsse, Erdnüsse, Mandeln, Leinsamen, Pinienkerne, Süßkartoffeln, Avocado, Paprika, Spitzpaprika, Weizenkeimöl, Sonnenblumenkernöl, Maiskeimöl, Sojaöl, Rapsöl, Haselnüsse, Weizenkeime und schwarze Johannisbeeren.
Vitamin H (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Vitamin H wirkt positiv auf Haut und Haare.

Lebensmittel mit Vitamin H:
Weizenkeime, Erbsen, Spinat, Walnüsse, Champignons, Haferflocken, Sojabohnen, Tomaten und Kartoffeln.

Außerdem:
Aprikosen, Bananen und Erdbeeren.
Vitamin K (PDF-Buch) Link bei Googleplay/books
Vitamin K beeinflusst es die Blutgerinnung und spielt auch eine Rolle beim Knochenstoffwechsel.

Lebensmittel mit Vitamin K:
Eisbergsalat, Feldsalat, Portulak, Kopfsalat, Mangold, Spinat, Rucola, Broccoli, Blumenkohl, Grünkohl, Gurke, Tomate, Haferflocken, Banane, Fenchel, Radieschen, Zwiebel, Möhren, Rote Bete, Ringelbete, Paprika, Lauch, Spinat und Sauerkraut.

Außerdem:
Olivenöl, Maiskeimöl und Margarine.

Bitte beachten Sie:
Vitamin K ist ein fettlöslich Vitamin weshalb Sie beim konsumieren dieses Vitamins zum Beispiel 1 Esslöffel Speiseöl schlucken sollten (ansonsten scheidet Ihr Körper dieses Vitamin ungenutzt aus)! Fettlösliche Vitamine sind die Vitamine E D K und A sowie Beta-Carotin (β-Carotin).
Zink Kochbuch (PDF BUCH) Link bei Googleplay/books
Unter anderem in Weizenkleien, Kürbiskernen, Sesam, Hefeflocken, Sonnenblumenkernen, Cashewnüssen, Tahini und Haferflocken ist Zink enthalten.